Kennenlerntage der Fünfer

Am Montag, den 21. September 2020 fand der Kennenlerntag unserer neuen Fünfer statt. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit sich näher kennenzulernen und den Grundstein für eine gute Klassengemeinschaft zu legen. Somit verbrachten unsere Neuankömmlinge den Tag mit Kennenlernspielen, Bastelarbeiten zur Verschönerung des Klassenzimmers, Erstellen von Regeln für das Zusammenleben in der Klasse, gemeinsamen Essen, Schulerkundung und Austoben auf unserem schönen Außengelände. So könnte Schule öfters sein! (Li)

Start für die neuen Fünfer

69 Kinder wurden am letzten Dienstag am Studienkolleg St. Johann als neue Fünftklässler aufgenommen. Sie kamen klassenweise im Laufe des Tages an, sodass wie in früheren Jahren auch ihr erster Schultag mit einem Gottesdienst in der Kirche beginnen konnte.

Klaus Schneiderhan begrüßte die Eltern und Fünftklässler und betonte in seiner Ansprache, wie wichtig Vertrauen und Zusammenhalt zwischen Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen für den gemeinsamen Weg sind. Auf dem Boden der Kirche hatte Tagesheimleiterin Ulrike Schmid Fußspuren aufgelegt als Zeichen für die Ankunft und das Beschreiten eines neuen Weges. Schulseelsorger Pater Rajesh Pare erklärte, dass die Fußspuren auch einen Weg zum Altar zeigten, damit sei auch „der Weg zur Liebe gemeint“. Während in anderen Jahren auch die Fünftklässler-Paten aus der 10. Klasse am Gottesdienst beteiligt sind, ist dies auf Grund der Corona-Pandemie in diesem Jahr leider entfallen. Trotzdem stehen den Neuen in St. Johann Buspaten hilfreich zur Seite, wenn es darum geht, in den ersten Tagen den richtigen Bus zu finden. Als Unterstützung auf der Lernplattform „moodle“ sind erstmals „Digitalpaten“ aus der 10. Klasse für die Fünftklässler da. Als feierlichen Abschluss des Anfangsgottesdienstes ließ Musiklehrer Herbert Wenzel die Orgel imposant erklingen. Denn der erste Tag an der weiterführenden Schule ist für die Kinder ein erster Schritt auf einem ganz neuen Weg, der auch als Herausforderung empfunden wird.

Nach der Messe konnten die Eltern der Schulleitung und Tagesheimleitung Fragen stellen. Die Kinder folgten ihren Klassenlehrerinnen Dagmar Lippik, Cornelia Langer und Elke Klein in die neuen Klassenzimmer, wo eine erste Kennenlernrunde stattfand. Danach wurden neben wichtigen Regeln zur Einhaltung der Hygienevorschriften auch die Wege auf dem Gelände geklärt. Auch am Studienkolleg gibt es auf Grund der Pandemie für unterschiedliche Jahrgangsstufen unterschiedliche Ein-und Ausgänge, unterschiedliche Pausenzeiten und unterschiedliche Aufenthaltsgebiete in der Pause. Wie gut, dass es in Blönried so ein weitläufiges Gelände gibt, wo sich die vielen Schülerinnen und Schüler gut verteilen können.

Das Studienkolleg St. Johann heißt alle 69 Fünftklässler herzlich willkommen! (Ki)

 

Neue Tablets, Laptops und digitale Tafeln

Tablet 106

Cornelia Langer (links) teilt nach der GLK die letzten Diensttablets an die Kollegen aus

Klaus Schneiderhan freut sich über diverse Fortschritte in Sachen Digitalisierung: WLAN-Ausstattung in noch mehr Klassenzimmern, neue Tablets und Laptops für die Schülerschaft, digitale Tafeln in den neuen Chemie-Fachräumen.

Nachdem Petra Kaifler vom Multimedia-Team des Studienkollegs im vergangenen Schuljahr unter Mitwirkung der gesamten Lehrerschaft einen umfassenden Medienentwicklungsplan erstellt und erste Fortbildungen des Kollegiums organisiert hat, ist inzwischen das Zertifikat des Landesmedienzentrums eingetroffen. Investitionen von ca. 300.000 € werden mit dem Digitalpakt Schule finanziert werden können. So wurde schon in den Ferien im Zuge umfangreicher Renovierungsarbeiten mit der Erweiterung des WLAN-Netzes begonnen. Zukunftsweisend wird mit einer Umstellung des Schulnetzwerkes auf IServ eine umfassende Schulcloud in den nächsten Wochen eingerichtet. Dies hat den Vorteil, dass die Schüler*innen, Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen von zuhause aus Zugriff auf ihre Materialien haben. Dr. Dieter Kuhn, Jürgen Pauer, Petra Kaifler und Cornelia Langer – die Blönrieder Expert*innen für Mulitmediatechnik und deren Anwendung in der Schule – richten gleichzeitig die bereits seit 2010 am Studienkolleg bestehende Lernplattform „moodle“ für das kommende Schuljahr ein. Diese wurde von allen an der Schule Tätigen im letzten Schuljahr während des Lockdowns viel benutzt und ist inzwischen gut etabliert. Für das kommende Schuljahr soll dieses digitale Instrument den Präsenzunterricht ergänzen. Aus dem sogenannten „Sofortprogramm Digitalpakt“ des Landes Baden-Württemberg und des Bundes konnte das Studienkolleg einen Zuschuss von 60.000 € erhalten. Damit wurden in den Ferien über 100 Tablets und Laptops angeschafft und für die Benutzung eingerichtet. Die Verteilung an Schüler*innen mit Bedarf, die sonst keinen oder nur sehr erschwert Zugang zu digitalen Endgeräten hätten, ist bereits organisiert. In den ersten Schulwochen werden die Leihgeräte verteilt, die im Falle einer Homeschooling-Phase zum Einsatz kommen können.

Dass die Digitalisierung zunehmend das Arbeiten der Menschen prägt, erfahren wir alle täglich. Klaus Schneiderhan und sein Multimedia-Team sind der Meinung, dass die Technik der Pädagogik folgen soll. Mit dem Medienentwicklungsplan und einem Konzept zur langfristigen und nachhaltigen Fortbildung der Lehrkräfte wird gewährleistet, dass die Neuanschaffungen im Laufe des Schuljahres und in der Zukunft den Unterricht wirksamer und für die Schüler*innen interessant machen. „Die digitale Technik kann ihr Potenzial im Unterricht dann entfalten, wenn alle Komponenten aufeinander abgestimmt sind. Wir haben mit den Neuanschaffungen und durch den Umbau Rahmenbedingungen geschaffen, durch die wir reflektiert und besonnen die Unterrichtspraxis ergänzen können“ meint Schulleiter Schneiderhan.

Auch der Förder-und Freundeskreis unterstützt den digitalen Fortschritt an der Schule. Eine weitere sehr großzügige Spende ermöglichte es, dass zu Beginn dieses Schuljahres alle Mitarbeiter*innen und Lehrer*innen des Blönrieder Gymnasiums ein eigenes Dienst-Tablet mit vielen Lern-Apps und Programmen haben. Technische Aufrüstung mit pädagogischem Weitblick steht auf der Agenda des Schuljahres 2020/2021 am Studienkolleg an einer der ersten Stellen. (Ki)

Zum Bericht in der Schwäbischen Zeitung hier und hier

Tablet 107

Schülertablets sind schon seit Oktober 2019 im Einsatz (Foto Januar 2020)

Kennenlerntag Fünfer

Aktuelle Termine

Samstag, 03.10.20
Tag der deutschen Einheit
Sonntag, 04.10.20
Hl. Franz v. Assisi
Samstag, 24.10.20
Beginn Herbstferien
Samstag, 31.10.20
Reformationstag
Sonntag, 01.11.20
Allerheiligen
Sonntag, 01.11.20
Ende Herbstferien
Mittwoch, 11.11.20
Hl. Martin
Dienstag, 17.11.20
Hl. Elisabeth v. Thüringen