Skiausfahrt für unsere Fünfer

Am Dienstag, den 31.01. fuhren unsere drei 5. Klassen zu ersten gemeinsamen Skiausfahrt an den Hohen Hädrich. Groß war die Vorfreude der zahlreichen Anfänger auf die erste Fahrt im Schlepplift bzw. Sessellift. Während die Fortgeschrittenen schon in Gruppen zusammen mit Oberstufenschülern im Skigebiet unterwegs waren, wechelte auch der Großteil unserer Anfänger am Nachmittag auf die "rote" Familienabfahrt. Auch wenn die Sonne es nicht durch die Wolken schaffte, so war es doch für alle ein gelungener und verletzungsfreier Skitag. Ein Dank gilt auch den begleitenden Lehrern und den Jahrgangsstufenschülern.

 

Hautkrebs verhindern - aber wie?

Am Montag, den 29.1. informierte Karolina Strauss, eine ehemalige Schülerin des Studienkollegs mit Ausbildung zur Kosmetikerin und Studium der Chemie, über die Gefahren von zu viel UV-Strahlung für die Haut.

In einem einstündigen Vortrag erklärte und demonstrierte sie den Schülerinnen und Schülern der zehnten Klassen und der Jahrgangsstufe 1, wie sie ihre Haut wirksam vor zu viel Sonne schützen können. Mit einem Einkaufskorb gefüllt mit unterschiedlichen Cremes und anderen Sonnenschutzprodukten und mit Hilfe moderner Technik zeigte sie die verschiedenen Grade deren Wirksamkeit auf. Dabei betonte sie, dass der beste Schutz vor Hautkrebs im richtigen Auftragen der Produkte bestehe. Es gehe nämlich bei der effektiven Hautkrebsprävention nicht nur um die großen, der Sonne ausgesetzten Hautflächen, sondern eben auch um kleine und gern vergessene Stellen wie die Ohren oder die Füße. Das durften einige Schüler auch ausprobieren.

Gesprächsthema Nr. 1 auf dem Pausenhof nach der Veranstaltung: „Und welcher Hauttyp bist du eigentlich?“  Die Botschaft der Hautkrebsprävention ist also angekommen. (Ki)

 

"St-Johann - was dann?" - Berufsinformation aus erster Hand für die Jahrgangsstufe 1

Am Montag, den 29.1. konnten die Schüler der elften Klassen sich über Studiengänge und Berufsausbildungen informieren. Roswitha Lauinger von der Agentur für Arbeit gab den Schülerinnen und Schülern einen Überblick über das weite Beratungsangebot. Von der Dualen Hochschule Ravensburg war Frau Baar da, um Studiengänge und das System der Dualen Hochschule zu erläutern. Die IHK schickte zwei ihrer Ausbildungsbotschafter nach Blönried, die derzeit beide eine Ausbildung bei der Firma H.-D. Schunk GmbH&Co machen. Außerdem waren etliche ehemalige Schülerinnen und Schüler des Studienkollegs gekommen. Sie stellten ihren Werdegang vor, schilderten ihre Motivation für ihr Studium oder ihre Berufswahl. Wichtig war ihnen, direkt bei den Schülern anzukommen. Deshalb forderte Hans-Peter Reck, promovierter Diplom-Mathematiker von der Uni Ulm, die Schüler auch auf, über ihre Praktikumserfahrungen kurz zu berichten. Die Botschafter aus der Berufswelt und der Universität gaben dann im persönlichen Gespräch mit den Oberstufenschülern wertvolle Tipps zum Einstieg ins Berufs-oder Studentenleben: Wie finanziert man sein Studium? Welche Vorteile bietet die Duale Hochschule? Was tun, wenn man den Numerus Clausus fürs Wunschfach nicht auf Anhieb schafft? Wie wichtig ist Auslandserfahrung? Wie gut sollten Sprachkenntnisse sein?

Immer ging es den ehemaligen Schülern darum, die Kursstufenschüler zu motivieren, nach dem Abitur das anzupacken, wofür diese begeistert sind. So stellte Sandra Steinhauser das Studium der Elektrotechnik vor. Sie wollte gerade auch mathematisch oder technisch begabte Mädchen motivieren, die Scheu vor dem Studium der MINT-Fächer abzubauen. Das weite Spektrum – Verwaltung, Technik, Management, Medizin, Chemie, Biologie, Pharmazie, Medien, Handwerk – bot jedenfalls für jeden etwas Interessantes. (Ki)

 

DELF - Sprachdiplome überreicht

Félicitations! Herr Schneiderhan und die Fachschaft Französisch gratulieren zum DELF-Diplom! Neun Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1  haben im Juni 2017 an einer Sprachprüfung teilgenommen und freuen sich nun über ihre Diplome. Sie haben großes Engagement über den normalen Unterricht hinaus bewiesen und auch den Mut, sich der mündlichen Prüfung bei einer französischen Prüferin zu stellen.

Dafür erhalten sie nun ein Sprachzertifikat, das lebenslang gültig ist und weltweit als Nachweis für Französischkenntnisse auf Fortgeschrittenen-Niveau (B1) anerkannt wird. (Pn)

Mehr Hintergrundinformationen zum DELF-Sprachdiplom an unserer Schule.

 

Spannende Spiele bei Unterstufenturnier im Fußball

Am Donnerstag, den 25.01.2018, fand unser alljährliches Fussballturnier der Klassen 5 und 6 statt. Jede Klasse war mit zwei Mannschaften vertreten und man konnte spannenden Hallenfussball erleben. Bei den 5ern setzte sich die 5a im Siebenmeterschiessen durch und bei den 6ern gewann die 6c, ebenfalls in einem sehr knappen Spiel auch im Siebenmeterschiessen. Einen großen Dank an Ben Lotter und Luis Halder aus der 10d, die die teils hitzigen und umkämpften Spiele souverän als Schiedsrichter leiteten. Und an Herrn Kränkle, der mich in der Planung und Umsetzung tatkräftig unterstützte. (Pa)

 

Gewaltprävention bei den Klassen 7 am Studienkolleg St. Johann

„Es hat uns einfach ALLES gut gefallen!“ war der Kommentar von ein paar Jungs aus der Klasse 7b zum Workshop ‚Herausforderung Gewalt’, den Herrn Florian Suckel von der Polizei Ravensburg (Abteilung Operative Prävention) mit den Schülern am 22. Januar durchführte. Wie kommt es, dass sich Schüler so für Unterricht begeistern können? Fasziniert hat die Schüler sicherlich, dass Herr Suckel über einen reichen Erfahrungsschatz verfügt und direkt aus der Praxis berichten kann. Anhand von anschaulichen Präsentationen und Rollenspielen wurden folgende Themen bearbeitet: Wo beginnt verbale und wo körperliche Gewalt? Welche Folgen ergeben sich daraus für Opfer und Täter? Wie kann ich als Opfer oder Zeuge richtig reagieren? Für die Schüler war nach dem Workshop klar, dass sie in Zukunft mehr Zivilcourage zeigen wollen, weil sie jetzt wissen, wie man angemessen handelt. (Li)

 

Vierstündiger Kunstkurs in Salzburg

Vom 20.01 bis zum 22.01 hieß es für die beiden 4-stündigen BK-Kurse noch einmal Kulturluft schnuppern. Dazu verbrachten sie das Wochenende in Salzburg. Auf dem Plan standen unter anderem die Fahrt auf die Festung Hohensalzburg (die nur für schwindelfreie einen schönen Ausblick bot), ein Besuch der Kunstausstellung von Lois Renner und ein Abend im Schauspielhaus, wo das Stück „Charleys Tante“ aufgeführt wurde. Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei Herr Beck, der uns eine wunderschöne, wenn auch kurze, Zeit in Salzburg beschert hat. (Katharina Diem)

 

Skischullandheim 6b (Gü/Gt) vom 15.1.-19.1.2018 in Warth-Schröcken

Traditionell wird jedes Jahr für die 6. Klassen eine Skireise in die bekannte österreichische Region Warth-Schröcken organisiert. Wir, also die Klasse 6b, waren in diesem Jahr als erste dran.

Und los geht’s. Am Montag, den 15.01 trafen wir uns um 7.30 Uhr in Skikleidung an der Schule. Nach dem Beladen des Busses starteten wir in Richtung Warth-Schröcken. Nach einer zweistündigen Fahrt erreichten wir Haus Sonnenberg. Juhuu, wir haben das Ziel erreicht! Gut angekommen haben wir zuerst das Gepäck in unsere Zimmer gebracht. Anschließend sind wir wieder in den Bus eingestiegen und zum Saloberkopf gefahren. Wir haben unsere Skiausrüstung aus dem Bus genommen und sind direkt zum Skilift gegangen. Wir wurden in Gruppen eingeteilt und fuhren dann mit unserem jeweiligen Betreuer auf verschiedenen Pisten. Es war ein schöner, aber auch anstrengender Tag. Ein leckeres warmes Essen haben wir hungrig verschlungen. Schlafengehen war um 22.00 Uhr. So kehrte Ruhe ein ins Haus Sonnenberg. ..... Die Skireise bleibt uns in Erinnerung als eine tolle und aufregende Zeit. Wir sind dankbar, dass wir sowas schönes erleben durften. Schade, dass es nur für die Klassen 6 organisiert wird. Ich würde gerne in Klasse 7 noch einmal hinfahren. Zum vollständigen Bericht (Nathan Kovacs, 6b).

 

Gute Stimmung bei SMV-Unterstufenparty

Am vergangenen Freitag 19.1. fand die jährliche SMV-Unterstufenparty statt. Zahlreiche SMV-Mitglieder der Stufen 10-J2 organisierten Einlass, Theke, Flirtecke und eine ausgefeilte Partytechnik mit Beleuchtung und Nebelmaschine sowie Auf- und Abbau. So konnten sich unsere Schüler der Klasse 5-7 bei aktueller Partymusik austoben und den ein oder anderen alkohlfreien Cocktail genießen. Ein herzliches Dankeschön geht auch an unsere SMV-Lehrer Frau Noll und Herr Ermler sowie die aufsichtsführenden Lehrer.

 

Von Gesangsprofis und Organisationstalenten - Der musikalische Abend der Jahrgangsstufe 2

Unter unerwartetem Besucherandrang machte sich die Jahrgangsstufe 2 auf die Suche nach dem einzig wahren Supertalent in ihren Reihen – und stellte fest, dass es nur einen Sieger geben kann: Die Stufe selbst.

Wie es Brauch und Sitte ist, veranstalteten auch in diesem Jahr die angehenden Abiturienten der Jahrgangsstufe 2 einen musikalischen Abend. Dieses Mal überlegten sich die kreativen Köpfe des Organisationsteams, den Abend im Stil einer Castingshow zu gestalten, samt Darsteller bekannter Casting-Größen aus den großen TV-Vorbildern. Unter dem Motto „Das Supertalent“ rief die Jury aus Dieter Bohlen (verkörpert von Philipp Hausmann), Lena (Elena Gruber) und Bruce (Manuela Kühne) die Zwölftklässler dazu auf, ihr musikalisches, schauspielerisches oder literarisches Können auf der großen Bühne darzubieten. Dank des zeitintensiven Einsatzes der Techniker (darunter Adrian Boellaard und Patrick Dankesreither) musste das Publikum dann auch nicht auf eindrucksvolle Lichteffekte und fein abgestimmten Sound verzichten.

Die motivierten Talente zauberten ein abwechslungsreiches Programm auf die Bühne; von Tanz über Sologesang bis hin zu Poetry Slam war für jeden Besucher etwas geboten. Das Schauspiel von Jury und Moderatoren (Esiri Erharhagen und Stefanie Drescher) lockerte den Abend zwischen den einzelnen Darbietungen etwas auf. Klare Highlights waren für Zuschauer und Sänger zugleich die Auftritte des Gesamtchors, der sich aus allen Schülern der Stufe zusammensetzte. Die Leitung des Gesamtchors übernahm Chiara Laux, die eigens für den musikalischen Abend ein wundervolles Medley zusammengestellt und in den Proben die Stufe auf die Aufführung vorbereitet hat – und nebenher immer für die nötige Motivation gesorgt hat.

Und so kamen alle Beteiligten am Ende der Aufführung zu einem einmütigen Ergebnis: Der Titel „Supertalent“ musste einfach an die ganze Stufe gehen – denn ein so gelungener Abend konnte nur durch die engagierte Zusammenarbeit der gesamten Gemeinschaft gelingen und wird den Schülern auch noch Jahre nach dem finalen Pausengong in guter Erinnerung bleiben. (Bericht: Linus Enzinger)

 

Zum Bericht und zu den Bildern in der Schwäbischen Zeitung.

Hier sehen Sie die Bilder der Jahrgangsstufe (Lotte Pfleghaar).

 

Traumhafte Skibedingungen bei SMV-Skiausfahrt

Am vergangenen Samstag, den 13.01. veranstaltete die SMV wieder ihre alljährliche Skiausfahrt an den Saloberkopf. Bei traumhaften Bedingungen verbrachten ca. 50 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis zur Jahrgangstufe II einen sonnigen und verletzungsfreien Skitag in den Bergen. Ein besonderer Dank gilt den beiden Organisatorinnen Magdalena Müller und Lea Brinz aus der Jahrgangsstufe I. (Er)

 

Wer war Arnold Janssen? Fünfer erfahren mehr über die Schulgeschichte

Unsere 90 Fünftklässler kamen mit ihren drei Morgenkreislehrerinnen Frau Lippik, Frau Sautter und Frau Kaifler an diesem Montag in der 1. Stunde in der Aula zusammen. Pater Fransiskus stellte seinen Orden der Steyler Missionare und den Gründer Arnold Janssen mit zahlreichen Bildern vor. Anschließend wurde ein Film über die Steyler gezeigt, der anschaulich die heutige Arbeit und die zahlreichen weltweiten Verbindungen darstellte. Mehr Hintergrundinformationen zu den Steylern und zur Schulgeschichte finden Sie unter den Links.

Aktuell zeigt sich neben unserem Steyler Schulseelsorger Pater Fransiskus die enge Verbindung nach Steyl im Zuge der Projekttage, wo fast jährlich eine Gruppe ins „Kloster auf Zeit“ fährt (Bericht). Zahlreiche Abiturienten haben in den vergangenen Jahren am Programm „Missionar auf Zeit“ teilgenommen. Hannes Unger aus Aulendorf berichtet aktuell mit zahlreichen Bildern und Blogeinträgen auf seiner Homepage von seinem Leben als MaZ in Ghana. Schauen Sie einmal vorbei.

MaZHannesUnger

 

 

 

Theater "1989 - Die Mauer"

Aktuelle Termine

Mittwoch, 11.12.19
Nikolaus- feier Kl. 5
Donnerstag, 19.12.19
Musik. Adventsstunde
Freitag, 20.12.19
Heimfahrt 10.45 Uhr
Samstag, 21.12.19
Beginn Weihnachts- ferien
Dienstag, 24.12.19
Heilig Abend
Mittwoch, 25.12.19
Weihnachts- feiertag
Donnerstag, 26.12.19
Weihnachts- feiertag
Freitag, 27.12.19
Lernfreizeit Bonlanden