Verabschiedung der Steyler Hausgemeinschaft
Am 29. September ging nach fast 90 Jahren eine Ära zu Ende: Die Hausgemeinschaft der Steyler Missionare wurde aufgelöst und verabschiedete sich mit einer bewegenden Feier von Blönried und ganz Oberschwaben. Zahlreiche Menschen aus nah und fern zeigten ihre Verbundenheit mit den Patres, Brüdern und Schwestern von Blönried, dankten für deren segensreiches Wirken in den vergangenen Jahrzehnten und brachten ihre Gefühle über die jüngste Entwicklung zum Ausdruck, welche Pater Antony mit den Worten "´S isch zum Blärre" auf den Punkt brachte. Immerhin unterstützen die Steyler Patres weiterhin die Seelsorge Oberschwabens, und auch unser Studienkolleg St. Johann wird mit Gottes Segen die dem Menschen zugewandte Spiritualität der Steyler Missionare an die kommenden Generationen weitergeben. Hier geht es zur Vorschau der Schwäbischen Zeitung und zu einem ergänzenden Artikel zur künftigen Seelsorge in Blönried.


SMV-Tage
Von 27. bis 28. September waren die Klassensprecher ab Klasse 6 unterwegs in Sigmaringen, um die SMV-Arbeit für das neue Schuljahr zu planen. Herrn Groll und Herrn Ermler sagen wir ein herzliches Dankeschön für die Begleitung unserer Schülervertreter/innen an diesem Wochenende sowie im ganzen Schuljahr.
Kennenlerntage Klasse 5
Zu Beginn des Schuljahres finden die Kennenlerntage der Klassen 5 statt. Die Bilder zeigen die Klassen 5a, 5b und 5c.

Bruder Karl Schaarschmidt berichtet von seiner Mission in Kenia
Bruder Karl Schaarschmidt informierte am 17. und 18. September unsere Schüler/innen über sein Leben in der Mission in Kenia. Dabei stellte er anhand eines TV-Interviews seinen bewegten Lebensweg anschaulich dar und stellte mit eindrucksvollen Aufnahmen auch seine neue Heimat Kenia vor. Als gelernter Maurer verwirklichte er viele Bauprojekte für die Steyler Missionare, zuerst auf den Philippinen, dann bis heute in Kenia. Zur Zeit baut er u.a. eine Schulbäckerei auf, welche die Schüler/innen an den kenianischen Schulen der Steyler Missionare versorgen wird. Bei unserem diesjährigen Schulfest wurde daher der Erlös aus der Tombola an Bruder Karl für dieses Projekt gespendet. Fasziniert lauschten die Klassen seinen spannenden Erzählungen, welche ihnen einen Einblick in eine unbekannte Kultur ermöglichten. Dafür danken wir Bruder Karl Schaarschmidt von ganzem Herzen! Am heutigen 18. September können alle Interessierten um 19 Uhr 30 in unserer Aula von ihm einen Einblick in die aktuelle Missionsarbeit unserer Steyler Missionare erhalten.

Bruder Peter verstorben

 

Nachruf


Aus den Online-Nachrichten der Steyler Missionare:
"Berlin / Deutschland - Der barmherzige Gott, Herr über Leben und Tod hat am Montag, dem 09. September 2013 im Malteser-Krankenhaus in Berlin unseren lieben Mitbruder, Br. Peter Mazurkiewicz SVD aus dem irdischen Leben in sein ewiges Reich gerufen. [...]Zum Beginn des Schuljahres 1980/81 kam Br. Peter zusammen mit Pater Herman-Josef Menge nach St. Johann, Blönried, wo nach dem Erweiterungsbau von Schule und Internat viel Einrichtungsarbeit wartete. Durch all die Jahre war er Organist und Mitgestalter der Gottesdienste. Er gab Unterricht in der Schule und an der Orgel. Internat, Tagesheim und die Bereitschaft, Ansprechpartner für Schüler und Eltern zu sein, forderte viel Zeit und Kraft. Trotzdem machte er diese Aufgaben immer mit Freude, Verantwortungsbewußtsein und Freundlichkeit. Br. Peter organisierte die Ministrantentage, die Nikolausfeste, die Tanzkurse und weitere Veranstaltungen. Zu seinen Aufgaben zählten auch die Terminabsprachen mit Musik-, Sport- und Narrenvereinen. 2006 wurde Br. Peter auch für die 25malige Teilnahme am Blutritt im Weingarten als Blutreiter ausgezeichnet. Lange Jahre wirkte er auch als Hausökonom im Missionshaus St. Johann. Ende 1998 erhielt Br. Peter die Ernennung zum Provinzrat der Süddeutschen Provinz. Von Juni 2004 bis Mai 2007 war er Provinzökonom derselben Provinz. [...] In den letzten Jahren hatte Br. Peter viel unter Krankheiten zu leiden. Circa vier Jahre war er Dialysepatient, bis er die erfreuliche Nachricht im Januar 2012 bekam, dass eine Nierenspende für ihn da war. So erfolgte die gelungene Nierentransplantation im Virchow-Klinikum. Dies nahm er dankbar als sein „zweites Leben“ an. Ende Juni 2013 tauchte unerwartet eine Wunde auf der linken Seite seines Kopfes auf. Es wurde festgestellt, dass es ein bösartiger Tumor war. Er wurde im Virchow-Klinikum operiert und stationär behandelt bis zum vergangenen Freitag, wo er ins nahe gelegene Malteser-Krankenhaus verlegt wurde. In den letzten Tagen verschlechterte sich sein allgemeiner Gesundheitszustand. In Folge dieser fortgeschrittenen Krebserkrankung verstarb er. [...] Seine Berliner Gemeinschaft, die Kirchengemeinde und seine Freunde nehmen Abschied von ihm in einem Requiem am Donnerstag, dem 12. September 2013, um 19:00 Uhr in der Hl. Geist-Kirche in Berlin. Das Sterbeamt für ihn mit anschließender Beerdigung auf unserem Klosterfriedhof feiern wir am Samstag, dem 14. September 2013, um 10:30 Uhr in der Kirche des Missionshauses in St. Wendel." Zur vollständigen Nachricht.

 

Aufnahme der neuen Fünftklässler:
Am 10. September durften wir uns über 110 neue Schüler/innen in Klasse 5 freuen, die mit einem feierlichen Gottesdienst, der von Pater Franziskus zelebriert wurde, in unsere Schulgemeinschaft aufgenommen wurden. In diesem Rahmen begrüßte Schulleiter Herr Schneiderhan die Fünfer, dankte den Eltern für das der Schule entgegengebrachte Vertrauen und bat sie, ihre Kinder so wie an diesem ersten Tage auch im schulischen Alltag zu begleiten und zu unterstützen. Aus den Händen von Frau Schmid erhielten die neuen St. Johanner handliche Rucksäckchen mit geistiger Nahrung aus dem Buch der Psalmen, welche Gottes Begleitung für die kommenden Jahre zum Ausdruck brachten. Nach der Eucharistiefeier  wurden sie von ihren Klassenlehrer/innen Frau Kliebhan (5a), Frau Klein (5b), Frau Tannenberg (5c) und Herrn Kränkle (5d) ins Klassenzimmer geführt und erhielten dort erste Hilfestellungen zu einem guten Start bei uns. Aus den zehnten Klasse fanden sich wieder viele Schüler/innen bereit, Patenschaften für unsere Kleinsten zu übernehmen und ihnen dadurch von Beginn an das Gefühl der Geborgenheit zu geben. Vielen Dank! Ein herzliches Dankeschön gilt aber auch der Big Band unter der Leitung von Herrn Wenzel und Herrn Hartmayers Schulband Divine, die für eine schöne musikalische Gestaltung des Gottesdienstes sorgten, sowie ganz besonders unserer Tagesheimleiterin Frau Schmid für die Vorbereitung des schönen Gottesdienstes. Eine große Überraschung war das Wiedersehen mit unserem langjährigen Schulseelsorger Pater Devis, der es sich nicht nehmen ließ, als Kommunionhelfer an der Feier teilzunehmen, obwohl er schon die beiden anderen Schulgottesdienste an diesem Morgen zelebrierte. Vielen Dank, Pater Devis, für diese schöne Geste.

Begrüßung und Einführung der neuen Kolleginnen und Kollegen
NeuIMGP2783
Am 6. September fanden sich die neuen Kolleginnen und Kollegen an der Schule ein. Unser Schulleiter Herr Schneiderhan begrüßte sie voll Freude und führte sie in ihre Aufgaben in St. Johann ein. Auf dem Bild sehen Sie von links nach rechts Frau Frick, die im Tagesheim arbeiten wird, sowie Herrn Günther (Mathematik/Physik), Frau Dirlewanger (Biologie/Chemie) und Herrn Dufner (kath. Religion, Geschichte, Gemeinschaftskunde), unsere neuen Lehrer/innen.
Wir wünschen ihnen und allen St. Johannern einen guten Start ins Schuljahr 2013/14!
Außerdem fand an diesem Vormittag die Verbeamtung einiger Lehrer/innen statt, zu der wir ganz herzlich gratulieren. Zum Bild

Trierfahrt Klasse 8

Aktuelle Termine

Sonntag, 23.06.19
Ende Pfingstferien
Montag, 24.06.19
Eröffnung Abitur-Ergebnisse
Dienstag, 25.06.19
Bundesjugend- spiele
Mittwoch, 26.06.19
Vocatium
Donnerstag, 27.06.19
Vocatium
Samstag, 29.06.19
England- fahrt Kl. 9
Samstag, 29.06.19
Peter und Paul
Sonntag, 30.06.19
England- fahrt Kl. 9