Deckel gegen Polio - 500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung
Plakatmittel

 

Unsere Schule beteiligt sich im Zeitraum bis Weihnachten an der Aktion "500 Deckel für ein Kinderleben". Sammeln Sie Kunststoffdeckel von Ein- und Mehrwegflaschen, Shampoo-Flaschen, Zahnpastatuben, Getränkekartons oder auch die Verpackungen von Überraschungseiern. Sammelstationen sind am Schwarzen Brett und vor dem Büro des Tagesheims. Weiterführende Informationen finden Sie unter folgenden Links:

 

 - Präsentation

 - Powerpoint

 

 

 

 

 

Schulausflug 24.10. in St. Johann
Am 24.10. fand der diesjährige Schulausflug statt. Mit Bus und Bahn fuhren die ca. 750 Schüler mit ihren Lehrern in fast alle Himmelsrichtungen. Hier sehen Sie ein paar Bilder der Klassen 5 (inatura Dornbirn, Freizeitgelände Kissleg), 6 (Wilhelma Stuttgart), 7 (Schloss Sigmaringen), 9 (Technorama Winterthur) und 10 (Konzenrationslager Dachau).

 

Elterntag der Klassen 5
Mit einem festlichen Gottesdienst unter dem Motto "Der Herr ist mein Hirte" begann am 15. Oktober der traditionelle Elterntag der Klassen 5, der vom Schulchor unter der Leitung von Herrn Dorn umrahmt wurde. Danach trafen sich die einzelnen Klassen mit ihren Klassen- und Hauptfachlehrern. Sichtlich stolz trugen die Schüler in kleinen Programmpunkten vor, was sie in den ersten Schulwochen schon gelernt hatten. Eine Auswahl zu den bunten Programmpunkten finden Sie unten. Anschließend hatten die Eltern Gelegenheit, die ersten Wochen in St. Johann Revue passieren zu lassen und den Kontakt zur Schule zu vertiefen.

 

 Neues Lernen - neue Räume

Lernatelier

“Neues Lernen erfordert andere Räume“ meint Tagesheimleiterin Ulrike Schmid vom Studienkolleg St. Johann Blönried. Seit Beginn des Schuljahres stellt das Blönrieder Gymnasium ein Lernatelier zur Verfügung. Das Lernatelier dient in seiner Gestaltung als reizarmer Raum mit Einzel- und Gruppenarbeitsplätzen zur Bearbeitung von individuellen Aufgaben. Diese werden vom Fachlehrer des Schülers gestellt. An einem Vormittag ist Lerntherapeutin Kerstin Zembrot für einige Stunden da, um die Schüler zu unterstützen und bei der Erledigung der Aufgaben zu begleiten. Dabei ist es Kerstin Zembrot wichtig, dass sie im engen Kontakt mit dem Lehrer ist. Da sich das Lernatelier inmitten des Schulhauses befindet, sind die Wege kurz. Im Lernatelier können Schüler, die in einem Fach wegen Krankheit oder aus anderen Gründen Stoff aufholen müssen, arbeiten. Aber auch besondere Begabungen können hier gefördert werden. So dient der Raum insbesondere in seiner Nutzung am Schulvormittag der Binnendifferenzierung und kann Teil eines Nachteilsausgleichs sein. Im Regal auf der Rückseite des Zimmers finden sich zusätzliche Übungsmaterialien und Lernspiele. Diese kommen auch am Nachmittag zum Einsatz. Denn das Lernatelier wird auch von Schülerinnen und Schülern genutzt, die ihre Hausaufgaben in der Lernzeit machen. So ist das neue Lernatelier in Blönried gut in das Lernkonzept der Schule eingebettet. Auch Birgit Maier, die als Förderpädagogin in den fünften Klassen als Unterrichtsassistentin aktiv ist, nutzt das Lernatelier, wenn einer der Fünftklässler besondere Unterstützung in ruhiger Umgebung braucht. Am Ende eines langen Schultages machen den Fünftklässlern besonders die Lernspiele Spaß. Da darf dann auch mal laut gelacht werden in dem Raum, in dem sonst streng auf eine ruhige Atmosphäre geachtet wird. (Ki) Zum Bericht in der Schwäbischen Zeitung ...

 

Klasse 9 wird in Erste Hilfe ausgebildet

Dieses Schuljahr dürfen die Schüler der Klasse 9 an einem besonderen Projekt teilnehmen. Frau Pfender vom Arbeiter-Samariter-Bund bildet alle Schüler dieser Stufe in Erster Hilfe aus. Die Ausbildung umfasst 12 Stunden und enthält Theorie- und Praxisteile. Einige wichtige Inhalte der Lehrgangs sind:

  • Absichern einer Unfallstelle, Notruf absetzen
  • stabile Seitenlage
  • Erkennen und Handeln bei Herzinfarkt und Schlaganfall
  • Erkennen eines Kreislaufstillstandes und Durchführung der Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Jegliche Arten von Verletzungen (Schürfwunde, Knochenbrüche, lebensbedrohliche Blutung, Verletzungen an Knie, Ellenbogen und Kopf ...) und deren Versorgung verbindender Verletzungen in der Praxis

Wird der Lehrgang von den Schülern erfolgreich absolviert, erhalten sie eine Erste-Hilfe-Bescheinigung, die auch zum Erwerb des Führerscheins benötigt wird. Dank dem Engagement von Frau Pfender und der koordinierenden Lehrerin F. Schnebel-Mohr konnte der Kurs organisiert und für die Schüler von St. Johann kostenlos angeboten werden. Neben den schon seit vielen Jahren im Schulsanitätsdienst ausgebildeten und tätigen Schülern können durch dieses Projekt nun ca. 90 Schüler der Klasse 9 im Notfall auf fundiertes Wissen zurückgreifen und Hilfe leisten. (Sb)

Nikolausfeier Klasse 5

Aktuelle Termine

Mittwoch, 20.12.17
Impuls zum Advent
Freitag, 22.12.17
Ferien- beginn
Sonntag, 24.12.17
Heilig Abend
Montag, 25.12.17
Weihnachts- feiertag
Dienstag, 26.12.17
Weihnachts- feiertag
Mittwoch, 27.12.17
Lernwoche
Donnerstag, 28.12.17
Lernwoche
Freitag, 29.12.17
Lernwoche